Freie-Vereinigung-gegen-Homophobie - Gegendemo vom 22.03.2014

 
Freie-Vereinigung-gegen-Homophobie
Startseite
Satzung
Über Uns
Ziele
Telefonische Beratung
FVGH - Das Magazin
Mitglied werden
Anmeldeformular
Spenden
Der Vorstand
Wo sind Wir?
Unser Logo
Aktuell: Warum gibt es in Deutschland keine Homo-Ehe
Aktuelle Meldungen
Kontakt
Weitere Kontaktmöglichkeiten
Unser Quiz
Forum
Gästebuch
Partner & Sponsoren
Topliste
Gegendemo "KÖGIDA" 05.01.2015
Demo am 17.05.2014
Gegendemo vom 22.03.2014
Impressum
   
 

ALLES VON DER GEGENDEMO AM 22.03.2014 
 




Es war ein denkwürdiger Tag für die Freie Vereinigung gegen Homophobie. Es war das erste "Event", dass wir geplant und durchgeführt haben.

Ab 13 Uhr sammelten sich bereits die ersten Gegendemonstranten am Wallrafplatz. Leider fing es an, in Strömen zu regnen, sodass leider einige Leute der Demo fernblieben. Aber nicht nur bei uns, uns das kleine Grüppchen der "besorgten Eltern NRW" wurde nach und nach immer kleiner. Wir starteten mit circa. 70 Leuten, auf dem Neumarkt waren dann noch circa 55 versammelt.

Ab und zu kamen ein paar "besorgte Eltern" zum Wallrafplatz und später auch zum Neumarkt, um sich unser Spektakel, was sicherlich mehr Inhalte hatte als deren ganze Gruppe, anzusehen und zu hören.

Damit sie keiner bei uns sieht wurde unser Fotograf aufgerufen, die Damen und Herren "ja nicht zu fotografieren und zu veröffentlichen." 

Circa um 14.15 Uhr startete unsere Demo und führte über Drususgasse und Breite Strasse zum Neumarkt. Unsere Gruppe war mit Trommeln, Trillerpfeifen und Megaphon ausgestattet, um weitere Passanten über unser Anliegen aufmerksam zu machen. 

Viele sahen uns zu, einige mit nickenden Köpfen. Bei der Kundgebung am Neumarkt verlas Danny Geske dann seine Rede. Sie erntete viel Applaus und auch hinterher viel Zuspruch. Die Rede deckte viele Aspekte ab, war persönlich geschrieben und hat den Nerv der Zuschauer getroffen.

Leider war die Presse nur am Anfang vor Ort, sodass es nur wenig Berichte über unsere Gegendemo geben wird. Aber auch über die "besorgten Eltern NRW" gibt es bis jetzt keine Berichte, unsere Mitdemonstranten haben einige Aufrufe zum Starten derer Demo im Keim erstickt.

Alles in allem war es ein erfolgreicher Tag! Am selben Abend wurden die Videos der "besorgten Eltern NRW" größtenteils wegen unserer Gegensprache gegen Hass und für Toleranz gesperrt. 

Mittlerweile gibt es neue Videos, die aber immer wieder gesperrt werden, da sie faschistischen Inhalt und Hass predigen. 

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken, die dabei waren und/oder uns unterstützt haben!






FOTOS VON DER VERANSTALTUNG 
(alle Rechte liegen bei uns)


   

Der Beginn am Wallrafplatz



Die ersten Gruppen formieren sich



Mit Trillerpfeifen, Fahnen und Plakaten zogen wir los



Beginn des Zuges




Auch der Regen konnte unser Vorhaben nicht stoppen



Viele Gruppen und Unterstützer waren vor Ort



Jung und Alt, Hund und Fahrrad waren dabei



Die Gemüter waren heiter, so schien in unserem Herzen trotzdem die Sonne



Bei der Abschlusskundgebung am Neumarkt



Die knapp 15-Minütige Rede von Danny Geske erntete viel Applaus



Vielen Dank auch an die Kölner Polizei, die mit Rat und Tat zur Seite standen



Institutionen, die uns dabei unterstützen und eventuell sogar anwesend sind:

 






    





EUER TEAM DER FVGH!




 

 


 
Heute waren schon 2 Besucher hier! Danke dafür!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=